Fründliche Scherereien

Hoffnung

2 Kommentare

c3040fbf-afcd-4e42-954e-2d21eae7e9a0 (Bearbeitet)

Die einen riechen Gülle auf dem Acker

Ich atme Land, auf dem etwas wachsen wird

Die einen sehen Pferdeäpfel mitten auf dem Weg

Ich sehe ein Mädchen, das mit wehenden Haaren

das Glück der Erde auf dem Rücken Ihres Pferdes erlebt

Die einen vernichten die Raupen im Beet

Ich sehe den Schmetterling im blauen Himmel segeln

Ich sehe die Toten auch

Ich sehe das Virus auch

Ich sehe die Mutlosigkeit

Die Angst

Die Bedrängnis

Die Überforderung

Die Einsamkeit

Aber ich sehe auch

Helfende Hände

Höre auch

Gute Worte

Bekomme

Liebevolle Briefe

Habe

Zeit

Genieße auch

Ruhe

Und hoffe

Dass die Gesellschaft

Lernt

Tanja Fründ

2 Kommentare zu “Hoffnung

  1. Liebe Tanja,
    wenn man im Garten ist, die Vögel hört, die Natur betrachtet, die zu blühen beginnt, in den blauen Himmel schaut und das Gesicht der Sonne entgegenreckt, könnte man meinen, alles sei friedlich und in Ordnung. Leider machen wir Menschen momentan alle eine schwere Zeit durch, in der wir zusammenhalten müssen, aber auch hoffen und beten, dass es wieder eine bessere Zeit geben wird. Alle diejenigen, die jetzt helfen und für uns da sind, gebürt unser Dank und unsere Achtung.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie trotz allem ein schönes Osterfest. Bleibt alle gesund!!!
    LG
    Astrid

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s