Fründliche Scherereien

Sozialstaat

Hinterlasse einen Kommentar

Wenn wir in einer sozialen Gesellschaft leben wollen,

dann muss soziales Verhalten auch belohnt werden,

durch Anerkennung und Gehalt.

Die soziale Arbeit muss mehr Anerkennung finden

als Reichtum, der kraft Herkunft oder sonstiger privilegierter Stellung erworben wird.

Dann werden Krankenschwestern, Altenpfleger, Lehrer und Pädagoginnen,

Betreuer, Ratgeberinnen und Erzieher

ihre Arbeit wieder gern tun,

was allen Hilfebedürftigen, zu dem jeder von uns

in jeder Sekunde werden kann,

zugute kommt.

Wenn man aber mit Geldvermehrung mehr Geld erwirtschaften kann,

als mit einer Arbeit, die der Gesellschaft nutzt und nicht nur dem einzelnen,

dann hat der Sozialstaat ausgedient.

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s