Fründliche Scherereien

Ironie des Schicksals – Älterwerden

5 Kommentare

Früher, als ich noch nichts wusste,

wollten alle wissen, was ich schon weiß.

Später, als ich schon mehr wusste,

wussten viele vieles besser.

Heute, wo ich vieles besser weiß,

interessiert mein Wissen keine Sau mehr.

(Tanja Fründ)

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Ironie des Schicksals – Älterwerden

  1. Zuerst musste ich schmunzeln über deinen Post, jetzt macht er mich eher nachdenklich!
    Schön, dass du wieder ‚an Bord‘ bist. Hab dich schon vermisst!
    Zu deinen Kommentaren: Genau! Das ist die ‚Tante Else‘ unter den Gänsen :-)!
    Zwischen den Fotos liegen übrigens fast 60 Jahre – Schreck lass nach!
    Bin jetzt schon auf deine Fotos, die du dann in 30 Jahren in deinen Blog
    einstellen wirst, gespannt! :-)))))
    LG Martina

    Gefällt mir

  2. Und morgen, wenn ich nicht mehr alles weiß (weil ich vieles vergessen habe), wollen sie plötzlich von mir wissen, was ich damals noch wusste.
    Die Zeit verändert so viel. Nicht nur um uns herum, sondern auch in uns selbst.
    Deine Worte lassen uns schmunzeln, aber es steckt soooo viel Wahrheit darin und deshalb machen sie auch sehr nachdenklich.
    LG
    Astrid

    Gefällt mir

    • Richtig, das ist der Satz, der noch fehlt. Hatte ganz vergessen, dass wir ja irgendwann ins Vergessen kommen. Hoffentlich nicht ins Vergessen geraten. Ja man kann darüber schon nachdenken. Passend dazu habe ich gestern eine Doku gesehen „Deutschland unter Druck“ – Die Alten. Dort wurden Männer gezeigt, die mit 80 noch eine Steilwand hochkletterten, aber auch andere die mit 94 zufrieden im Altersheim lebten und alte Menschen, die dort nicht so zufrieden lebten, alte Menschen, die die Möglichkeit hatten, viel Geld zu verdienen und das Glück lange gesund und mobil zu bleiben und sich einen luxeriösen Lebensabend machen konnten… Es ist so vielfältig dieses Thema. Und das wichtigste ist dabei das liebe Geld. Das macht mich traurig, denn nicht alle haben die Möglichkeit, eine adäquates Polster aufzubauen und sind beileibe nicht allein daran schuld. LG Tanja

      Gefällt 1 Person

  3. Doooch, mich interessiert dein Wissen…:) Höre so gern von dir und tausche mich aus. Tanja

    Gefällt mir

    • Danke! Das ist ja lieb! Aber diese Zeilen betreffen mich persönlich auch weniger als ganz viele alte/ältere Menschen, sei es in der Familie oder am Arbeitsplatz, deren Erinnerungen und Erfahrungen kaum noch gefragt sind. Obwohl man dort wahre Schätze an Geschichten und Erlebnissen bergen könnte, mitmenschliche Lebenserfahrung teilen könnte, wenn man sich nur ab und zu die Zeit nehmen würde.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s