Fründliche Scherereien

Denken Wünschen

4 Kommentare

Kind 2 ist ein großer Philosoph und hat die Gabe, die komplizierten Dinge ganz einfach auf den Punkt zu bringen. Dazu eignen sich besonders gut Autofahrten. Kürzlich auf dem Rücksitz.

Kind2: „Mama, kannst Du eigentlich Deine Wünsche sehen?“

Ich: „Wie meinst Du das?“

Kind2: „Also ich kann meine Wünsche sehen!“

Ich: „Mh. Das ist ja interessant!“

Kind 2: „Also ich denke ja an meine Wünsche. Und beim Träumen sehe ich ja auch was ich denke! Also ich schlaf ein und träume und schwupps seh ich, was ich grade denke.“

Wenn mich einer gefragt hätte, was eigentlich Träumen bedeutet und wo das herkommt… ich hätte vielleicht kompliziert aus einem Geo-Artikel zitiert, der sich sehr aufschlussreich mit dem Thema Traum beschäftigt. Oder dass man weiß, dass es Synapsen gibt, über die Informationen der Nervenzellen weitergeleitet werden, dass wir den Schlaf dringend brauchen, um die Eindrücke des Tages und unserer Umwelt und wer weiß was noch alles zu verarbeiten und richtig einzusortieren. Und dass unser Gehirn ein Hochleistungsorgan ist, welches nur grau und unscheinbar aussieht, ist ja auch allgemein bekannt. Dies alles hätte ich erklären können. Aber auf das Naheliegenste wäre ich sicher nicht gekommen.

„Träumen ist, wenn man sieht, was man denkt!“

Advertisements

4 Kommentare zu “Denken Wünschen

  1. Wie herrlich unkompliziert die Welt doch sein kann!!! 🙂 Deine Kinder sind klasse!!!
    Überhaupt liebe ich den Kindermund und die kindliche Logik. Kinder bringen die Dinge einfach auf den Punkt und damit ist die Sache für sie dann auch erledigt. Da gibt es kein großartiges Wenn oder Aber, so ist es und so bleibt es. Fertig.
    Unser Sohn hat als Kleinkind auf unsere Warum- Nachfragen oftmals einfach nur gesagt: „Weil so iss!“ Damit war seine Welt wieder in Ordnung und das Thema abgehakt.
    Liebe Abendgrüße
    Astrid

    Gefällt mir

    • Ja ich find sie auch prima, meine Lütten, aber das gehört sich ja auch so als Mama! 😉 Allerdings genieße ich das derzeitige Alter sehr, denn es kommen ständig so lustige und gleichzeitg weise Sprüche. Und ich bin froh, dass ich mir Zeit nehmen kann, das schriftlich zu konservieren. Und wenn der eine oder andere dabei ins Schmunzeln kommt, dann schadet das ja auch nicht! :-))) LG Tanja

      Gefällt mir

  2. Liebe Tanja, finde toll, wenn die Kleinen so interessiert sind und alles Hinterfragen. Genieße das liebe Tanja, das bekommst Du nie mehr. Liebe Grüße Eva

    Gefällt mir

  3. Sei mir jetzt bitte nicht böse, aber deine Versuche, Träume zu erklären, sind doch wirklich sehr stümperhaft :-))) im Gegensatz zu dem, wie es dein Kind 2 beschreibt. Das ist grandios!!! Träumen ist, wenn man sieht, was man denkt!!! Den Spruch nehme ich mir heute mal von hier mit!! LG Martina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s