Fründliche Scherereien

Gendertraining à la Fründ

2 Kommentare

Abends an der Schaukel. Glühend rot versinkt die Sonne am Abendhimmel und zaubert ein goldenes Licht auf die Gesichter unserer Kinder. Beide laufen noch schnell vorm Schlafengehen zur Hochform auf. Neueste Errungenschaft an der Schaukel ist eine Schaukelstange, wie wir sie vom Zirkus Salto Mortale kennen. Und während Kind 1 beharrlich und sehr beweglich selbigen einübt, dabei Hochschwünge und Abschwünge fabriziert, dass es meinem Mutterherz graust, steht Kind 2 fachmännisch daneben und begutachtet die akrobatische Turnerei. „Jetzt will ich auch endlich mal.“ kräht es. Kind 1 steigt gönnerhaft ab und überlässt das Todesgerät dem turnerischen Nachfolgerchen. Die Stange wird erstmal zur Ruhe gebracht. Dann hängt sich Kind 2 seitwärts an die Schaukelstange und beginnt zuerst Fuß 1 dann Fuß 2 in die Höhe zu winden. Nach ein paar eifrigen Minuten des Strechens haben es die Zehen bis zum Holm geschafft und noch ein paar Atemzüge weiter klemmen endlich die Fersen verkreuzt über der Stange. Auf der einen Seite lange Arme, auf der anderen Seite fest mit den Füßen verankert, in der Mitte hängt der Po nach unten. Von der Seite gesehen nimmt Kind 2 die entspannte Haltung eines Faultiers ein, welches es unlängst im Zoo lange und fasziniert studiert hat. Kind 1 ist nicht ganz zufrieden. „Soll ich Dir mal zeigen, wie ein richtiges  „Hängebauchschwein“ geht?“

(Die Turnübung „Hängebauchschwein“ ist übrigens eine kreative fründliche Umbenennung des allgemein verbreiteten „Schweinehängens“ oder „Schweinebaumelns“, das ich noch aus Kindertagen kenne. Dabei sitzt man rittlings auf der Turnstange, lässt sich rückwärts in die Kniekehlen rutschen und hängt mit dem Kopf nach unten.)

Irritiert überlässt Kind 2 dem großen (Besserwisser)-Geschwisterkind das Turngerät, nicht ohne zu bemerken, dass es doch ein supertolles Hängebauchschwein gewesen sei. „Nein, nein,“belehrt Kind 1,“Hängebauchschwein: das geht so.“ Und turnt sich flugs in die Höhe, lässt sich nach hinten fallen und hängt kopfüber an der Schaukel, nicht ohne noch mit dem Hinterkopf aus der Kuhle trockener Erde darunter eine Staubwolke zu zaubern. Kind 2 schüttelt den Kopf. Es ist mit seiner eigenen Darbietung völlig im Reinen und mit sich zufrieden. „Na und?! Meins war halt ein Frauenhängebauchschwein!“ und setzt hinzu:“Und der Thorben, der kann sogar Männerspagat“. So! Basta! Somit ist die Geschlechterdifferenzierung erfolgreich abgeschlossen. Es gibt Hängebauchschweine und Frauenhängebauchschweine, es gibt Frauenspagat und Männerspagat. Wer das noch interpretieren muss, ist selbst schuld. Für Kind 2 ist die Sache jedenfalls sonnenklar. Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters. Und das, womit ich mich selbst wohl fühle, das bin ich und das reicht mir. Manchmal wünsche ich mir, die Welt könnte insgesamt so einfach sein. Aber vielleicht hat Kind 2 den Erwachsenen da tatsächlich etwas voraus.

Advertisements

2 Kommentare zu “Gendertraining à la Fründ

  1. Liebe Tanja,
    ich musste herzlich lachen über die Betitelierungen. Kinder haben tatsächlich den Erwachsenen einiges voraus, alles ist viel unkomplizierter. Mit dem Erwachsenwerden entdeckt man leider auch die Kompliziertheit der Welt. Oder machen wir sie selbst so kompliziert?
    LG
    Astrid

    Gefällt mir

  2. So in etwa hört sich das bei uns auch an – nur ich kann es nicht so in Worte fassen, wie du es kannst! Herrrrrrlich!! Wir haben eine feste Turnstange und gerade eben dachte ich: Die von dir beschriebene Variante wäre auch etwas für unsere beiden Strategen. Ich glaub, du hast mich gerade auf eine Idee gebracht, die ganz wunderbar zu den Dominosteinen passt, die ich am Samstag im Supermarkt sah :-)))! LG Martina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s