Fründliche Scherereien

Einhänderkochbuch

6 Kommentare

Eine liebe alte Bekannte hat sich vor einem Jahr selbständig gemacht. Hin und wieder erreichen mich ihre Neuigkeiten per Newsletter. So auch diesmal. Vorstellen möchte ich Euch diesen kleinen Geschenktipp. Wenn auch Ihr in Eurem näheren Umfeld Menschen mit Handicap habt, ist das vielleicht eine nette Idee. Wenn nicht, ist es auch einfach nur als Aha-Erlebnis der innovativen Art schön zu wissen und zu lesen.

Das Einhänderkochbuch

von Nick und Martina Tschirner

Advertisements

6 Kommentare zu “Einhänderkochbuch

  1. Mein Mann hat aufgrund seines Berufes täglich mit den Menschen zu tun, die mit einem Handicup – in welcher Form auch immer – zu tun haben. Deshalb finde ich es grandios, dass es Menschen gibt, die sich darüber Gedanken machen, wie man diesen Personen helfen kann in ihrem ganz persönlichen Umfeld! Danke fürs Vorstellen! Martina

    Gefällt mir

  2. Liebe Martina, für diese kleine süße und herzerfrischende Firma mach ich gern ab und zu mal Werbung. Auch wenn dieses Buch nicht von meiner Bekannten stammt, finde ich sie doch ziemlich rührig in diesem Bereich. Und gerade auch ihr Anspruch Alltagshilfen nicht nur funktionell sondern auch einfach schön zu gestalten, hat ja auch was mit Menschenwürde zu tun. Es ist gut, sich immer wieder daran zu erinnern, was den Wert eines Menschen ausmacht, nicht seine Funktionalität und seine Unversehrheit, sondern seine Persönlichkeit an sich. LG Tanja

    Gefällt mir

  3. Toll, so ein Buch ist klasse. Ich hätte mich mal umschauen sollen, als ich meinen Gipsarm hatte. Der war zwar links, aber man sollte nicht meinen, was man alles so mit links macht. Schön, dass an Menschen mit Handicap gedacht wird und hilfreiche Tipps weitergegeben werden.
    LG
    Astrid

    Gefällt mir

  4. Im Buch gibt es wohl auch Tipps, mit welchen Produkten man als gehandicapter gut klarkommen kann. Worüber man sich ja keine Gedanken macht, ist z. B., dass jemand mit einer Hand wohl kaum einen schweren Bräter in den Backofen bekommt. Ich find’s auch total klasse. LG Tanja

    Gefällt mir

    • Ja, das habe ich damals auch gemerkt und war froh, dass zufällig meine Mutter ein paar Wochen zu Besuch war. Sie hat dann die Töpfe und Pfannen gehoben.
      LG
      Astrid

      Gefällt mir

  5. Hallo Tanja, so etwas finde ich ich toll und wunderschön, dass Du so etwas veröffentlichst.LG Eva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s