Fründliche Scherereien

Groß und Klein

2 Kommentare

Wer etwas wirklich Großes erreichen will,

der muss zunächst die kleinen Dinge schätzen lernen.

Denn der Weg zu wirklich Großem besteht zumeist

aus vielen kleinen Schritten und wenig großen Sprüngen.

Am Ende ist dann sogar

das Kleine plötzlich groß genug:

Ein zufriedenes Leben. 

 © Tanja Fründ, 2015

 

Fruend_20130608_17842

 

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Groß und Klein

  1. Deine Gedanken gefallen mir ausgesprochen gut. Große Sprünge, wann gelingen sie schon. Wenn man auf sie wartet, verpasst man viel!! Danke auch für deinen lieben Kommentar bei mir! Schön, dass du dich mit mir freust! LG Martina

    Gefällt mir

  2. Liebe Tanja,
    diese Gedanken kann ich voll unterschreiben. Das hast Du wirklich treffend geschrieben. Und mir fällt ein Spruch ein: „Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt“ oder so ähnlich. Mit vielen kleinen und überlegten Schritten kommt man manchmal besser ans Ziel, als mit großen Sprüngen, die evtl. auch noch in die falsche Richtung laufen.
    Und das Kleine zu schätzen und sich daran zu erfreuen, macht doch eigentlich das Leben erst lebenswert. Ich habe doch viel mehr davon, wenn ich mich über viele kleine Dinge freue, als wenn ich erst warten muss, bis ich mich einmal oder vielleicht nie über etwas Großes freuen kann. Viele Kleinigkeiten oder viele kleine Freuden ergeben doch auch eine große Freude, nämlich ein glückliches, zufriedenes und erfülltes Leben.
    LG und ein Wochenende mit vielen kleinen Freuden
    Astrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s