Fründliche Scherereien

Uhu Schuhu

2 Kommentare

Wir haben einen Vogel! Jetzt nicht lachen. Wir verfügen nicht nur über einen im Oberstübchen, sondern auch über einen richtigen großen Vogel. Seit ein paar Wochen liegt auf der Terrasse vor unserem Haus eine Menge Vogelkot, den wir zunächst einer Taube zuschrieben. Beim genaueren Hinsehen gesellte sich auch eine Menge grauer trockener Knubbel dazu, die ein erfahrener Gärtnerfreund als Gewölle von Eulen ausmachte. So! Sind wir jetzt stolz über diesen interessanten Vogel, der uns zwar die Mäuse vom Garten fernhält, dafür aber deren Überreste auf die Terrasse spuckt? Oder ärgern wir uns über ätzenden Vogelkot, der ausgerechnet die repräsentative Seite unseres Haus verschmutzt? Wie immer, man kann es den Menschen nicht recht machen…Und entscheiden kann ich mich auch nicht richtig. Aber im Moment steht es 80:20 für die Eule, denn wer kann schon einen solchen Hausgenossen sein eigen nennen.

Bei mir persönlich sind Eulen und Uhus eher positiv besetzt. Vielleicht liegt das an der Geschichte „Das kleine Gespenst“ von Otfried Preussler, das im kleinen Städtchen Eulenburg spielt und in dem der Uhu Schuhu als angenehmer und sehr weiser Zeitgenosse dem kleinen Gespenst ein guter und hilfreicher Freund ist. Ihr lautloser Flug, ihr prachtvolles Gefieder, die klugen großen Augen, das alles übt eine gewisse Faszination aus. Und wer schon mal gesehen hat, wie sehr ein Uhu seinen Kopf verdrehen kann…der kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Der Ruf des Käuzchens verkündet in Gruselfilmen allerdings immer nächtens oder in der Dämmerung Unheil und jagt mehr oder weniger wohlige Schauer über den Rücken. Ich sehe noch Klaus Kinski vor mir, der durch alte vermoderte Gemäuer und finsteren Tann streicht und mit „Eulenaugen“ so manchem Edgar Wallace Film den nötigen Gruselfaktor verschaffte.

Mir kommt es manchmal so vor, als ob es bei der Leidenschaft für Eulen ähnlich wie bei Schlangen nur zwei Möglichkeiten gibt: Entweder sie faszinieren einen oder man hasst sie.

Hier ein paar Eckdaten zu den Vögeln:

Der Uhu war Vogel des Jahres 2005 und viele Internetseiten beschäftigen sich mit seiner Gattung. Wer gern mehr wissen möchte, kann sich auf folgenden Seiten umfangreich informieren:

Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e.V.

Deutsche Vogelstimmen

 

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Uhu Schuhu

  1. Das ist ja ein Ding! Ich habe noch niiieeee gehört, dass die so dicht an einem Haus nisten. Ich dachte immer, die findet man nur irgendwo im Wald! Aber mir erginge es ähnlich, wie dir (oder euch). Ob ich wirklich glücklich damit wäre, weiß ich nicht. Aber etwas Besonderes ist es allemal!

    Gefällt mir

  2. Ich glaube, die sitzt da nur abends oder nachts. Ich wüsste nicht, wo die bei uns nisten sollte. Darum ist es mir ja auch ein Rätsel. Vielleicht ist es aber auch kein Eulengewölle, sondern von einem anderen Vogel. Wir werden mal weiter gucken. Vielleicht mal spät abends nachschauen, was sich eigentlich so tut in unsrem Garten. LG Tanja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s