Fründliche Scherereien

Literatur in letzter Minute

Hinterlasse einen Kommentar

Manchmal ist Geschenke kaufen gar nicht so einfach. Dann kaufen wir mal eben ein Buch. Wer mit Herz schenkt, weiß, dass mal eben ein Buch kaufen, auch nicht einfach ist. Hier kommen auf die Schnelle noch ein paar gehaltvolle Tipps zu Büchern.

 

 

Lebensbericht

Peter Hepp
„Die Welt in meinen Händen“

Dieses Buch erzählt von einem Mann, der ein Leben ohne Hören und Sehen bewältigen muss. Er wurde bereits taub geboren, wächst als einziger Gehörloser in seiner Familie auf. Erst mit drei Jahren diagnostiziert ein Arzt seine Gehörlosigkeit. Mit fünf lernt er Gebärdensprache. Doch das Leben hält noch weitere Schläge für ihn bereit. Als junger Erwachsener beginnt er zusätzlich zu erblinden. Ein langer Weg beginnt für ihn, der tiefe Krisen bereithält und es ist bewegend zu lesen, wie er aus diesen Krisen herausfindet. Er macht eine Lehre zum Maschinenschlosser, doch er merkt bald, dass ihn dieser Beruf nicht ausfüllt. Er will Diakon werden. Und das schafft er auch. Heute arbeitet er als erster taubblinder Diakon in Deutschland, hat eine Frau und zwei Kinder. Ich habe ihn im Fernsehen erlebt im Gespräch mit Günther Jauch, damals noch bei Stern-TV und war von dem Mut und von der Stärke dieses Mannes zutiefst beeindruckt. Er verständigt sich mit Hilfe seiner Frau und einer Kommunikationstechnik, die “ Lormen“ genannt wird. Hierbei werden bestimmte Bewegungen an der Hand des taubblinden Menschen ausgeführt, anhand derer er verstehen kann, was sein Gegenüber sagt. Er selbst antwortet in Gebärdensprache. Die Schnelligkeit, mit der eine solche Unterhaltung geführt werden kann, ist unglaublich. Als Leser taucht man ein in eine Welt, die man sich vorher nicht vorstellen konnte. Es ist ein ehrliches und wahrhaftiges Buch, ungeschönt und berührend, gewährt tiefe Einblicke in ein Leben und die Tatsache, dass auch ein Leben mit harten Beeinträchtigungen gestaltet werden kann. Es ist ein Buch, das Mut macht, nie aufzugeben.

Erschienen ist es im List Verlag im Jahr 2003 und mittlerweile auch als Taschenbuch erhältlich im
Ullstein Verlag Taschenbuch (September 2007).

 

 

Bildband

Ursus Wehrli
„Kunst aufräumen“
Verlag Kein & Aber

Die Sendung mit der Maus ist für uns am Sonntag als Familie Pflichttermin. Dort lernten wir auch Herr Wehrli eines Tages kennen. Es ist zugegeben schon ein paar Jährchen her, dass er das erste Mal dort auftauchte. Bekannt geworden ist er außerdem als Teil des Schweizer Duos „Ursus und Nadeschkin“. Herr Wehrli beschäftigt sich mit Kunst in allen Facetten, hat aber eine interessante Angewohnheit. Er räumt auf. Er ordnet Kunst neu. Abstrakte Kunstwerke von Miro, Keith Haring, Vincent van Gogh und vielen anderen fallen seinem Ordnungssinn zum Opfer. Es ist herrlich, komisch, bizarr, absurd und absolut unterhaltend Herrn Wehrlis aufgeräumten Werken durch das Buch zu folgen. Er zerlegt die Bilder in seine Einzelteile und ordnet sie neu an. Gleiches wird mit gleichem zusammengebracht. Es eröffnet einen ganz neuen Blick auf diese Bilder. Ein Buch, das einfach schön anzusehen ist und Spaß macht.

 

 

Hörbuch für Gartenfans

Karel Capek
„Das Jahr des Gärtners“
Gelesen von Oliver Rohrbeck

Für alle Fans von Garten und schönen Worten ist dieses Hörbuch genau das Richtige. Kein Geringerer als Oliver Rohrbeck (die Stimme von Justus Jonas aus den drei ???) hat das alte Buch von Karel Capek eingelesen. Ich selbst kam mit diesem Buch erstmals in Kontakt bei einer Lesung mit Siegfried W. Kernen vor einigen Jahren. Ich kaufte es mir in zwei verschiedenen Ausgaben und habe es auch schon einige Male verschenkt. Doch Vorsicht: Nur geeignet für Gärtner, die sich mit einem Auge auch amüsieren können über ihre eigene Wichtigkeit und Passion fürs Grüne. Selbstironisch beschreibt sich Capek als Gärtner und nimmt den Leser mit auf eine Reise durch’s Gartenjahr. Es ist ein Buch, das mehr schmunzeln lässt als laut lachen. Doch feiner leiser Humor ist ja auch immer ein schönes Gegenwicht zu allen lauten Schenkelklopfern, die man so im Fernsehen sieht. Das Buch erschien erstmals 1929, in deutscher Sprache 1932. Seitdem wurde es (sicher auch mehrfach bearbeitet) immer wieder herausgegeben. In diesem Jahr erstmals auch als Hörbuch, was mich sehr gefreut hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s